“Kreativität ist eine Diva. Sie lässt sich nicht unter Druck setzen.”

Lucinde Hutzenlaub

Was Lucinde bei ihrer Arbeit glücklich macht:
Wenn meine Geschichten mich selbst ein Stückchen weiter tragen, als ich erwartet habe, das macht mich sehr glücklich. Ebenso, wie etwas zu schaffen, das andere froh macht, inspiriert, zum Lachen bringt oder berührt.Es hat allerdings auch 20 Jahre und viele Umwege gebraucht, bis ich professionell mit dem Schreiben angefangen habe – andererseits: ohne die Umwege hätte ich vermutlich viel weniger zu erzählen.

Wenn es auf der Arbeit mal wieder zu stressig wird:
Ich gehe gern in den Wald. Dort sortiert sich Vieles von selbst. Ich brauche Pausen, die ich manchmal auch vor lauter Ideen vergesse. Dann wieder geht gar nichts. Sich zu disziplinieren ist allerdings nicht unbedingt der richtige Weg: Ich denke, gerade in kreativen Berufen muss man einigermaßen flexibel sein. Die Kreativität ist schließlich eine Diva. Sie lässt sich nicht unter Druck setzen und mag es harmonisch und ausgeglichen. Außerdem hat sie eben auch ihre guten und schlechten Phasen. Wenn man das weiß, kann man gelassen mit ihr umgehen. Meistens.

Lucindes Tipp für dich, wenn du dein Glück auf der Arbeit noch nicht gefunden hast:
Ich habe als Grafikerin gearbeitet. Das war mein Beruf. Aber ich bin Autorin. Das ist Teil meiner Person, meiner Seele, von mir. Dementsprechend kam das Schreiben auch immer wieder zu mir zurück, bis ich mir selbst eingestanden habe, dass es die Buchstaben und nicht die Bilder sind, die zu mir gehören. Mein Tipp also: Sieh hin, was du kannst, gestehe dir zu, anderes nicht zu sein, vertraue deinem Talent, ignoriere die ewigen Zweifler – und tu’s einfach!


Lucinde Hutzenlaub wurde in Stuttgart geboren und lebt nach mehreren Auslandsaufenthalten auch wieder dort. Sie arbeitet als Autorin und Kolumnistin und unterrichtet kreatives Schreiben in der Erwachsenenbildung. Mit ihrem Mann und den vier Kindern hat sie vier Jahre in Japan gelebt und reist nach wie vor so viel wie möglich durch die Welt.Um mehr über Lucinde zu erfahren, besucht ihre Webseite oder folgt ihr auf Facebook!

Photo Credit: Martin Baitinger, Böblingen

Posted by:Nina Vossschulte