“Manche Menschen glauben, dass Fokus bedeutet, Ja zu der Sache zu sagen, auf die es sich zu fokussieren gilt. Aber das stimmt so nicht. Es bedeutet, dass man Nein zu hundert anderen Dingen sagen muss. Also wähle mit Bedacht. Ich bin tatsächlich genauso stolz auf die Dinge die wir getan haben, wie auch auf die Dinge, für die wir uns nicht entschieden haben. Innovation bedeutet Nein zu 1.000 Dingen zu sagen.”

Steve Jobs

Eine Frage für dich:
Sagst du “Ja”, wenn du eigentlich “Nein” sagen möchtest? Es mag unterschiedliche Gründe für dieses Verhalten geben. Lass mich einige aufzählen:

  • Du möchtest einer Person nicht vor den Kopf stoßen oder gar deren Gefühle verletzen.
  • Du hast Angst davor, dass es dann jemand anders macht und vielleicht sogar besser, als du es machen würdest.
  • Du wirst gerne von Menschen gemocht und hast Sorge, Respekt durch ein Nein zu verlieren.

Wenn du dann aber “Ja” zu etwas sagst, das du eigentlich nicht tun möchtest, verspürst du folgendes:Du fühlst dich schnell überarbeitet und erschöpft, überbeansprucht, gestresst und bist sehr unproduktiv.

Da auch ich jemand bin, dem es nicht so leicht fällt “Nein” zu sagen, möchte ich gerne versuchen dir aufzuzeigen, dass das Neinsagen keine schlimme Sache an sich ist. Ein “Nein” kann ebenso ein “Ja” für dich bedeuten und ist somit etwas, das wir viel öfter sagen sollten!

Sag “Danke” bevor du “Nein” sagst. Wenn dich jemand um einen Gefallen bittet, schätzt diese Person in der Regel deine Fähigkeiten sehr oder möchte Zeit mit dir verbringen. Und dafür gilt es Dankbarkeit zu zeigen! Und wenn du dieser Dankbarkeit Worte folgen lässt, zeigst du deinem Gegenüber, dass er oder sie geschätzt wird. Es zeigt einem Menschen, dass du die Bitte wahrgenommen hast, auch wenn du am Ende “Nein” sagst.

Für was möchtest du Platz in deinem Leben schaffen? Dir steht nur eine begrenzte Menge an Zeit und Energie zur Verfügung. Denke darüber nach, wie du diese Zeit verbringen möchtest und was dir wirklich wichtig ist. Wenn du das weißt, wird dir das Neinsagen viel leichter fallen, da das “Nein” bedeutet, dass du dich den Dingen widmen kannst, die dir Freude machen.

Du musst nicht das Wort “Nein” benutzen, um etwas höflich abzulehnen.
“Vielen Dank, dass du an mich gedacht hast, aber ich bin gerade komplett darauf fokussiert mein Buch fertig zu schreiben. Daher hoffe ich, dass dir jemand anders diesbezüglich weiterhelfen kann.”
Alternativ kannst du dich auch einer sehr ehrlichen Aussage von Phoebe Buffay aus Friends bedienen:
“Ich wünschte ich könnte…aber ich möchte nicht.”
Menschen werden dich für dein “Nein” nicht weniger respektieren. Stattdessen zeigt es, dass du eine Vision hast, einen Plan, eine Meinung und letztlich unter Kontrolle, wie du deine Zeit verbringst.

Es gab eine Zeit, da war es cool ständig beschäftigt zu sein. Aber tatsächlich ist der Arbeitsaufwand doch wesentlich höher, wenn du nicht ständig unter Strom stehen möchtest. Damit das funktioniert, muss man sich auf die richtigen Dinge fokussieren. Nur wie lässt man die Dinge hinter sich, die keine Priorität haben? Zuerst musst du herausfinden, ob es deine Priorität ist oder vielleicht die eines anderen. Je schneller du lernst die Prioritäten anderer Menschen nicht als deine eigenen anzunehmen, desto schneller kannst du mit deinen eigenen Prioritäten effektiv und produktiv vorankommen.

In deinem Leben wirst du “Nein” zu tollen Ideen sagen müssen. Sie würden dir zu viel abverlangen und sind zeitlich nicht unterzubringen, denn du hast ansonsten keine Zeit mehr für die Dinge und Menschen, die dir am Herzen liegen.

Nur weil alle anderen es machen, musst du dich nicht verpflichtet fühlen es auch zu tun. Schaun wir uns mal dieses einfach Beispiel an: Während die Pflege deiner Freundschaften eine absolute Priorität sein sollte, so muss das nicht die Nutzung von sozialen Kanälen sein. Während manche diesem Erwartungsdruck, sich regelmäßig online zu zeigen, schnell erliegen, lass nicht zu, dass dich Erwartungshaltungen dazu drängen zu etwas “Ja” zu sagen, das du nicht tun willst.

“Nein” ist kein Schmutzwort. Versuch es stattdessen als einen Segen zu sehen, der es dir ermöglicht Platz für die Dinge in deinem Leben zu schaffen, die dir wichtig sind. Also hab keine Angst davor “Nein” zu sagen. Es mag dir vielleicht wie ein kraftvolles und einschüchterndes Wort mit nur vier Buchstaben vorkommen, aber für solch ein kurzes Wort ist es auch sehr befreiend.

Sieh das Neinsagen als dein persönliches Schutzschild, das dir dabei hilft, Ablenkungen abzuwehren, dich dabei unterstützt, dir selbst treu zu bleiben und an deinem gewählten Weg festzuhalten. Wann immer du etwas annimmst, das du nicht gerne machst, setzt du dich selbst mental unter Druck. Also sabotiere dich nicht selbst, indem du dich zu etwas verpflichtest, das sich für dich nicht richtig anfühlt. Vertraue stattdessen deinem Schutzschild und darauf, dass es weiß, was gut für dich ist und was nicht.


Jetzt bist du dran:

Plane alles! Diese Art der Visualisierung hilft dir dabei, die wichtigen Dinge, wir Zeit für dich und die Dinge, die deine Zeit und Energie verdienen, klarer zu sehen. Ganz egal, ob das ein Frühstück am Morgen ist, dein Yoga Kurs am Abend oder Zeit zum Lesen vor dem zu Bett gehen. Wenn es für dich wichtig ist, sollte es im Kalender stehen und bedeuten, dass du dann “Nein” zu anderen Dingen sagst, die zu diesem Zeitpunkt stattfinden sollen.

Versuche das große N Wort öfter zu verwenden. Vielleicht fühlst du dich am Anfang nicht wohl damit oder hast sogar ein schlechtes Gewissen. Erkenne dieses Gefühl als solches an, lass es los und mach weiter. Diese Übung hilft dir dabei präsenter zu sein und du kannst dich damit vertraut machen, häufiger “Nein” zu sagen.

Und zuletzt, denk einmal an all die Möglichkeiten, die sich nun für dich eröffnen! Zusätzliche Zeit, mehr Energie, um neue Dinge kennenzulernen und deinen Horizont zu erweitern, deine Komfortzone zu verlassen oder einfach im Moment zu sein. Also nimm das Konzept des Neinsagens doch mal mit einem breiten Lächeln an und denk darüber nach für was du dir in den nächsten Tage, Wochen und Monaten mehr Zeit nehmen möchtest.

“Unsere Zeit ist begrenzt. Also vergeude sie nicht indem du versuchst das Leben einer anderen Person zu leben… Lass es nicht zu, dass deine eigene Stimme in der Meinung aller anderen untergeht und finde den Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen.”

Steve Jobs

Foto von eleni koureas auf Unsplash

Posted by:Nina Vossschulte