Mache Dich und Deine Happiness zu Deinem nächsten Projekt und lerne Dich Schritt für Schritt bessern kennen!

Nina Vossschulte

Inhalt:


Fragen, Aufgaben und Anregungen werden Dir dabei helfen herausfinden, was für Dich Glück – ich nenne es Happiness – bedeutet. So wirst Du dazu angeregt, basierend auf Deinen Werten, Deinen Stärken und Deinen persönlichen Happiness Regeln, die Du erarbeitest, Deinen persönlichen Happiness Projektplan zu erstellen. Zuletzt findest Du hier auch die nötigen Werkzeuge, um Deine Fortschritte und nächsten Schritte immer wieder in den Fokus zu nehmen.

Diese Blog Serie ist in 5 Schritte aufgeteilt, um Dich Stück für Stück auf Deinem Weg zu mehr Happiness zu begleiten. Zu jedem neuen Schritt erhältst Du eine Einleitung, die genau erklärt, was dieser Schritt mit sich bringt und wie Du am besten mit den Aufgaben umgehst, bevor Du dann selbst aktiv wirst. Sollten sich dennoch Fragen ergeben, so kannst Du jederzeit gerne auf mich zukommen: nina@yourhappyproject.com

Wie Du Dich durch diese Schritte bewegst, das ist ganz Dir überlassen; Tag für Tag ein wenig oder in einem Wochenende ganz viel. Wichtig ist Dein Verständnis dafür, dass jede Art von Veränderung Zeit braucht. So bedeutet es nicht, dass, wenn Du besonders zügig alle Aufgaben bearbeitest, Du auch schneller glücklich wirst. Neue und positive Gewohnheiten und Veränderung in Dein Leben zu integrieren, braucht Geduld, Disziplin und Zeit. Daher ist es umso wichtiger Freude am Prozess der Veränderung selbst zu finden.

Denn wir verbringen mehr Zeit damit auf Dinge hinzuarbeiten, anstatt die lang ersehnten Ziele zu erreichen. Und auch das sind oft nur flüchtige Momente des Glücks. Denke dabei vielleicht an die letzte Gehaltserhöhung oder Beförderung. Daran, als Du Deinen Abschluss endlich in der Tasche hattest oder Deinen ersten Job bekommen hast. An das erste Kind oder Haus. All diese Dinge können natürlich glücklich machen, aber sie bringen auch neue Aufgaben und Herausforderungen, aber auch neue Wünsche und Träume mit sich.

Gib Dir selbst ausreichend Zeit und den Freiraum, Dich mit den Fragen und Aufgaben zu beschäftigen. Es kann auch passieren, dass durch das Reflektieren neue Impulse gesetzt werden, die Dich mit Deinen Gedanken vielleicht in eine ganz andere oder neue Richtung leiten. Lass sie zu, auch wenn sie nicht unbedingt direkt etwas mit der Aufgabe oder Frage zu tun haben. Denn durch diese Ausflüge in neue gedankliche Bereiche erlangst Du nicht nur neue Perspektiven, sondern lernst auch immer wieder etwas über Dich selbst.

Die Posts zu den Schritten enthalten Fragen, Aufgaben und Anregungen und zum Bearbeiten der Aufgaben und zum Beantworten der Fragen brauchst Du lediglich ein Journal, ein paar lose Blätter Papier oder Deinen Laptop, je nach Deiner Präferenz. Es ist wichtig, dass Du immer wieder Zugriff auf das hast, was Du zu vorherigen Schritten festhältst, weil Du Dich in späteren Schritten auf das beziehst, was Du bereits aufgeschrieben hast. Egal, wie Du Deine Gedanken festhältst, lass es zu, dass Du auch mal vom Thema abschweifst und halte diese Ausflüge ebenso fest. Denn in diesem Geschehenlassen finden sich oftmals kleine Momente des Glücks, aber auch neue Erkenntnisse.

Einfach gesagt, aber in der Umsetzung manchmal nicht so einfach:
Beantworte Fragen so ehrlich wie nur möglich und gib Deinen Gedanken, Wünschen und Träumen die Möglichkeit und den Raum sich zu entfalten.

Im Idealfall begleitet Dich YourHappyProject über die nächsten 12 Monate. In der Zeit hast Du dann nicht nur viele neue Dinge über Dich gelernt, sondern auch ein besseres Verständnis dafür, was Dich wirklich glücklich macht und wie Du dies aktiv in Dein Leben integrierst. Happiness ist kein Ziel, sondern vielmehr eine Reise, die wir jeden einzelnen Tag aufs Neue bestreiten. Ich wünsche Dir daher ganz viel Freude am Prozess und glückliche (Erfolgs-) Momente mit deinem Happy Projekt!


Die möglichen Vorteile eines glücklichen Lebens

  • Glücklichere Menschen sind nicht nur sozialer, sondern auch in der Lage besser mit den Frustrationen ihres Alltages umzugehen.
  • Die Ehen von glücklichen Menschen sind meist befriedigender für beide Seiten, was sie dazu befähigt bessere Eltern zu sein.
  • Glückliche Menschen sind liebevoller und in der Lage sich selbst und einander zu vergeben.
  • Happiness soll auch dazu führen, dass Menschen kreativer sind und ihr Potential besser ausschöpfen.
  • Glückliche Menschen sind offener und somit gewillter auf andere Menschen zuzugehen und zu helfen.
  • Happiness stärkt einen Menschen und verleiht eine gewisse innere Stabilität, die es ermöglicht ein glücklicheres Leben zu führen, auch wenn die Lebensumstände nicht immer perfekt sind.
  • Glücklichere Menschen stehen zu sich selbst und ihrer Einzigartigkeit. Sie fühlen sich wohl in ihrer Haut, sie tragen keine Maske und es ist nicht ihr Ziel es anderen Menschen recht zu machen.
  • Sie fokussieren sich eher auf die positiven Dinge ihrer selbst und weniger auf ihre Unzulänglichkeiten, egal ob sie diese selbst als solche empfinden oder andere dies vielleicht denken.
  • Sie vergleichen ihr Leben nicht mit dem anderer und unterstützen andere Menschen dabei dieses Mindset zu erlangen.
  • Sie vergleichen ihr Leben nicht mit dem anderer und unterstützen andere Menschen dabei genau das ebenso zu erreichen.
  • Sie verstehen, dass es nicht ausreicht die positiven Gewohnheiten anderer erfolgreichen Menschen zu kopieren, sondern haben ihre eigene Happiness Formel gefunden, die sie allein glücklich macht.
  • Das regelmäßige Spaß-Haben ist ein entscheidender Faktor zu einem glücklichen Leben. Menschen, die immer wieder Spaß haben, sind 20x glücklicher als die Menschen, die keinen oder nur selten Spaß haben.
  • Neben den persönlichen Vorteilen des Glücklichseins hat es zudem den Vorteil, dass solch ein Zustand in hohem Maße ansteckend sein kann. Ein glücklicher Mensch kann für einen Domino-Effekt verantwortlich sein: eine Möglichkeit diese Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem man ein wenig der eigenen Happiness an die Menschen im Umfeld abgibt.

DU BIST DRAN

Mache eine eigene Liste an Vorteilen, die Du in einem glücklichen Leben siehst und ergänze so die oben stehende Liste.
Vielleicht hängst Du Dir diese Liste als Motivation irgendwo auf oder hast sie immer dabei, damit Du Dir immer wieder selbst vor Augen führst, was das Ziel ist.

Was sind Deine Erwartungen an diese Blog Serie?
Wenn Du möchtest, dann kannst Du diese gerne mit mir teilen: nina@yourhappyproject.com


Foto von Bench Accounting auf Unsplash

Posted by:Nina Vossschulte

Eine Antwort auf „Starte Dein Happy Projekt

  1. Pingback: Über

Kommentare sind geschlossen.