Deine monatlichen Rückblicke

Im diesem Teil Deines Happy Projekts hältst Du jeden Monat ein paar Gedanken fest und reflektierst darüber, was Du geschafft hast, oder auch nicht (was immer mal wieder passieren kann und nicht weiter schlimm ist!).

Der Rückblick

  1. Wie sieht Deine Grundstimmung im Vergleich zum letzten Monat aus? Möchtest Du auf Basis Deines Feedbacks im nächsten Monat irgendetwas ändern? Wenn ja, dann notiere Dir konkrete Ziele und nächste Schritte, die Du umsetzen möchtest.
  2. Wie sieht die Bewertung Deiner Happiness Regeln im Vergleich zum letzten Monat aus? Möchtest Du auf Basis Deines Feedbacks im nächsten Monat irgendetwas ändern? Wenn ja, dann notiere Dir konkrete Ziele und nächste Schritte, die Du umsetzen möchtest.
  3. Schau Dir Deinen Zielfokus für diesen Monat an. Was hattest Du Dir vorgenommen? Und hast du dies erreicht? Wenn ja, was hast Du diesen Monat alles geschafft?
  4. Wenn nicht, was hat Dich dazu bewegt, nicht an Deinem Ziel zu arbeiten oder es zu erreichen?
  5. Möchtest Du Dein Ziel anpassen oder es vielleicht ganz streichen und durch ein neues ersetzen? Dann nimm diese Änderungen vor und halte sie schriftlich fest.
  6. Raum für weitere Notizen und Gedanken zu diesem Monat – was möchtest Du noch festhalten. Ist diesen Monat etwas Besonderes passiert. Hast Du Dich anders als sonst gefühlt? Wenn Du diese Dinge zu Papier bringst kann es Dir dabei helfen das Passierte besser einzuordnen oder auch zu verarbeiten.

Zusätzlich nach 6 Monaten

Beachte, dass es noch zusätzliche Fragen nach 6 Monaten gibt. Halte fest in welchem Monat Du daran denken solltest, je nachdem, wann Du mit den Rückblicken loslegst.

Beispiel:
Du legst mit Deinen monatlichen Rückblicken im März los. Dann solltest Du die Fragen nach 6 Monaten, also im August, beantworten.

Notiere Dir den Monat, in dem Du Dich mit den zusätzlichen Fragen beschäftigen solltest und stelle Dir eine Erinnerung in Deinen Kalender ein, damit Du es nicht vergisst.

Nachdem Du bereist 6 Monate an Deinem glücklicheren Leben gearbeitet hast, steigst Du zu dem Zeitpunkt ein wenig tiefer ein, um festzustellen, ob Du noch auf dem richtigen Weg bist, was Du bisher konkret alles geschafft hast und wie Du Deinen Kurs vielleicht für die nächsten 6 Monate noch anpassen möchtest.

  1. Was war Dein Wort? Passt es immer noch? Hast Du das Gefühl in den letzten Monaten dahingehend schon weiter gekommen zu sein? Lebst Du es mehr?
  2. Auf einer Skala von 1-10, wie glücklich bist Du aktuell? (10 ist der beste, 1 der schlechteste Wert.)
  3. Vergleiche diesen Wert einmal mit dem, den Du zu Anfang dieser Serie vergeben hast. Hat sich etwas verändert? Hast Du das Gefühl glücklicher zu sein? Und wenn ja, was denkst Du, was sich konkret verändert hat? 
  4. Was hast Du in den letzten 6 Monaten alles erreicht? Das können Erfolge sein, eine Mindset-Veränderung, wenn Du etwas gelernt hast, etwas Neues in Dein Leben integriert hast, Deine Ziele, die Du erreicht und umgesetzt hast, usw. Was hat Dich in den letzten 6 Monaten glücklich(er) gemacht? Schreibe alles, was Dir einfällt, ganz egal wie klein, auf.
    Es sind doch mehr Dinge, als Du vielleicht erwartet hast, oder? All diese Dinge sind ein Grund dafür sehr stolz auf Dich zu sein!
  5. Hast Du Dir Zeit genommen all das, was Du bisher erreicht hast, zu feiern? (Ja/Nein)
  6. Hast Du Dir zwischendurch Zeit für Entspannung und Ruhe genommen? (Ja/Nein)
  7. Hast Du Dir selbst Grenzen gesetzt, um sicherzustellen, dass Du Dich nicht in der Erreichung Deiner Ziele verlierst? (Ja/Nein)
  8. Sind Deine Energiereserven noch ausreichend aufgeladen für all das, was Du in nächster Zeit noch tun möchtest? (Ja/Nein)
  9. Bist Du nett zu Dir selbst, auch wenn Du mit Deinen Zielen noch nicht ganz so weit bist, wie Du vielleicht sein wolltest? (Ja/Nein)
  10. Macht Dir Dein Leben und das, was Du damit machst, Freude? Macht es Dich glücklich? (Ja/Nein)
  11. Es ist wichtig auf Dich zu hören und immer wieder darauf zu achten, ob Dich das Verfolgen Deiner Ziele noch glücklich macht. Wenn nicht, dann kann es sein, dass Du eine oder einige der oben aufgeführten Fragen (Punkte 5-10) mit Nein beantwortet hast. Wenn dies der Fall ist, dann schreibe auf, was Du entweder jetzt gleich oder in den nächsten Wochen tun möchtest, um das in ein Ja umzuwandeln.

Weiter zu YourHappyProject Teil 20 (Dein letztes Jahr im Rückblick)

Posted by:Nina Vossschulte