Dein neues Jahr

Das neue Jahr ist Deine Möglichkeit nochmals von vorne anzufangen, neue Projekte zu starten und Deinen Träumen nachzugehen. Das neue Jahr wird ein komplett neues Kapitel des Buches Deines Lebens mit unbeschriebenen Seiten und der Möglichkeit damit zu machen was auch immer Du möchtest!

  • Auf was freust Du Dich im neuen Jahr besonders?
  • Was sind Dinge, die aktuell Deine Neugier wecken, mit denen Du Dich im nächsten Jahr gerne mehr beschäftigen möchtest? Du kannst diese Dinge hier einfach aufschreiben, oder mit Bildern, die Du einklebst (eine Art Vision Board), zum Ausdruck bringen, was Deine Neugier weckt.
  • Mit welchen Menschen möchtest Du Dich auch über die nächsten 12 Monate besonders verbunden fühlen?
  • Was soll in den nächsten 12 Monate noch mehr Teil Deines Lebens werden?
  • In welchem Bereich oder welchen Bereichen möchtest Du Dich besonders entwickeln? In welchen möchtest Du Dich selbst besonders fördern? Wie sieht diese Weiterentwicklung konkret aus?
  • Wie sieht Dein neues Jahr in einer idealen Welt aus? Was sind die Träume, die Du für das neue Jahr hegst? Wie möchtest Du Dich fühlen? Wie würde Dein Leben aussehen, wenn Du Ja zu Deiner Happiness sagst?

Im nächsten Schritt wollen wir uns Deine Happiness Regeln ansehen, die Du Dir für die letzten 12 Monate festgelegt hast. Sind sie immer noch richtig für Dich oder hast Du das Gefühl, dass sich etwas verändert hat und Du sie anpassen möchtest? In dem Fall durchlaufe einfach nochmals YourHappyProject Teil 12 und YourHappyProject Teil 13, um herauszufinden, wie Deine Werte und Happiness Regeln für das neuen Jahr aussehen. Halte diese dann entsprechend so fest, dass Du das Jahr über immer wieder Zugriff darauf hast.


Nun skizziere Dir Dein ideales Jahr auf einem Zeitstrahl über eine Seite. Schreibe dabei auf, was Du jeden Monat gerne in den Fokus nehmen und erreichen möchtest.

Was sind geplante Ereignisse im kommenden Jahr?
Wie möchtest Du Dich fühlen?
Was möchtest Du loslassen?
Was möchtest Du lernen? Was könnten neue Interessen oder Hobbies sein?
Was erträumst Du Dir für das neue Jahr?
Für welche Dinge möchtest Du Dir mehr Zeit nehmen?
Zu was möchtest Du mehr Nein sagen? Und zu was möchtest Du lauter Ja sagen?

Nimm Dir auch Deine Ideensammlung vor, um herauszufinden, welcher dieser Ideen Du im kommenden Jahr umsetzen möchtest. Und schau Dir auch an, was Du Dir für das neue Jahr alles gewünscht hast. All das gehört in Deinen Zeitstrahl!

Male, hol Deine Sticker raus und mache die Seite, Dein Jahr, zu Deinem eigenen!


Halte nun Deine Ziele für das kommende Jahr fest. Denke dabei daran, dass Du Deine Ziele SMART formulierst und diese dann in kleinere, machbare Schritte runter brichst, damit Du auch deutlich Deine Fortschritte siehst oder feststellen kannst, wo Du hängen bleibst.

Worauf möchtest Du Dich in den nächsten 12 Monaten fokussieren? Welche 12 kleinen oder 2-4 großen Ziele möchtest Du Dir für das nächste Jahr vornehmen?

Vergiss bei Deiner Zielsetzung nicht, dass Dich der Prozess der Zielerreichung auch dauerhaft glücklich machen sollte! Und nutze Deinen Kalender, um Dir die Zeit, die Du Dir für Deine Ziele nimmst, auch zu planen, damit Du diese in Deinem vollen Alltag nicht zu schnell für andere, vermeintlich wichtigere Dinge aufgibst.

Ziele müssen auch nicht immer mit einer Ziellinie verbunden sein! Ein Ziel kann auch sein, dass Du Dir für die nächsten 12 Monate mehr Zeit für z.B. Bulletjournaling nehmen möchtest oder Handlettering lernen und regelmäßig anwenden magst.

Viele Deiner Ziele werden auch gute Gewohnheiten sein, die Du lernst mehr in Deinen Alltag zu integrieren. Und wie es bei Gewohnheiten manchmal der Fall ist, gibt es auch hier keine Ziellinie. Und wenn der Anfang auch manchmal schwierig ist, so kann Dich eine solche positive Gewohnheit dauerhaft sehr glücklich machen.

Es geht hier um Dein Leben, Deine Ziele. Gestalte sie Dir genau so wie sie Dich glücklich machen!


Und zuletzt darfst Du Dir noch ein Wort für das kommende Jahr aussuchen. Bewaffne Dich hier wieder mit ein paar bunten Highlightern und gehe die letzten Seiten durch. Welche Wörter hast u am meisten benutzt?
Wähle das eine Wort, was Deine Vision für das nächste Jahr am besten beschreibt.

Notiere Dir auch, wie Du dieses Wort bisher vielleicht schon gelebt hast und was Du im kommenden Jahr alles tun möchtest, um dieses Wort für Dich (weiter) zum Leben zu erwecken.


Schließe die Planung Deines neuen Jahres mit diesem Satz ab:
¨Ich glaube daran, dass im neuen Jahr, das vor mir liegt, alles möglich ist!¨
Nun setze Deine Unterschrift darunter und Du bist mit der Planung Deines neues Jahres fertig!


Weiter zu YourHappyProject Teil 22 (Danke – und blieb dran!)

Posted by:Nina Vossschulte

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.